Cefacur Luftsprung
Beweglich bleiben
Cefacur K2 Boswellia
Cefacur K2 Boswellia von Cefak

Für Deinen Bewegungsapparat*, Deine Gelenke*, Dein Immunsystem*

Für eine reibungsarme Beweglichkeit der Gelenke sorgt der Gelenkknorpel. Wichtiger Faserbestandteil von Knorpeln und Knochen ist Kollagen.

Cefacur® K2 Boswellia und Cefacur® enthalten neben einem hoch-bioverfügbaren Curcumin-Komplex Vitamin D und Vitamin C. Vitamin C trägt zu einer normalen Bildung von Kollagen für eine normale Knochen- und Knorpelfunktion bei. Darüber hinaus unterstützt Vitamin C den Schutz von Zellen vor oxidativem Stress und Vitamin D den Erhalt einer normalen Muskelfunktion. Die Vitamine tragen zudem zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei und leisten somit einen wichtigen Beitrag für eine normale Immunantwort und die Erhaltung der Gesundheit.

Cefacur® K2 Boswellia liefert Dir neben dem hoch-bioverfügbaren Curcumin-Komplex, Vitamin D und C, einen hochwertigen Extrakt aus indischem Weihrauch (Boswellia serrata) und hochdosiertes Vitamin K2 (bio-aktives MK-7). In dieser einzigartigen Kombination trägt Vitamin K zur Erhaltung normaler Knochen bei.
Das Gummiharz des Indischen Weihrauchbaumes, wird bereits seit der Antike zu religiösen und medizinischen Zwecken verwendet. Besonders geschätzt werden die darin enthaltenen Boswelliasäuren. Boswellia und Curcumin sind heute Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Studien.

Curcumin – das Beste aus Kurkuma

Curcumin ist ein biologisch besonders wertvoller Inhaltsstoff der Gewürzpflanze Curcuma longa (auch bekannt als Gelbwurz, Gelber Ingwer oder Kurkuma). Kurkuma wird im asiatischen Raum seit Jahrhunderten vielfältig eingesetzt und ist dort wesentlicher Bestandteil der traditionellen Medizin.

Cefacur

Hoch-bioverfügbares Curcumin in Cefacur® K2 Boswellia und Cefacur®

Damit Dein Körper vom fettlöslichen Curcumin und den weiteren wertvollen Curcuminoiden aus Kurkuma mehr aufnehmen kann, ist in Cefacur® K2 Boswellia und Cefacur® ein hoch-bioverfügbarer Curcumin-Komplex enthalten.

Im Vergleich zu einem herkömmlichen Curcuma-Extrakt wird somit nachweislich eine deutlich höhere Aufnahme des Curcumins ermöglicht1.

Gut zu wissen: Der Curcumin-Komplex ermöglicht Dir eine hohe Aufnahme des Curcumins – ohne den Zusatz von Polysorbaten oder des möglicherweise schleimhautreizenden Piperins (Pfefferextrakt)2,3.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cefacur® K2 Boswellia

  • einzigartige Kombination
  • hohe Curcumin-Bioverfügbarkeit + hochwertiger Weihrauch-Extrakt + hochdosierte Vitamine K2, D3 und C
  • für Knochen, Knorpelfunktion, Muskeln, Immunsystem und Zellschutz*
  • ohne unnötige Zusatzstoffe, Polysorbate2 und Pfefferextrakt (Piperin)3
  • für Vegetarier geeignet
Cefacur K2Boswellia

Nur erhältlich in Deiner Apotheke

Cefacur®

  • hervorragende Curcumin-Bioverfügbarkeit
  • sinnvoll ergänzt mit Vitamin D3 und C
  • für Immunsystem, Knorpelfunktion und Zellschutz*
  • ohne Polysorbate2 / Pfefferextrakt (Piperin)3
  • für Vegetarier geeignet

Curcumin-Komplex stammt nicht aus Deutschland

Cefacur von Cefak

Nur erhältlich in Deiner Apotheke

Cefacur® K2 Boswellia
und Cefacur®

Häufig gestellte Fragen

Wie sollten die Kapseln eingenommen werden?
Einfach die Kapseln jeweils unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (Wasser) zu einer Mahlzeit einnehmen.
Empfehlung Cefacur® K2 Boswellia: 3 x 1 Kapsel pro Tag, Cefacur® 2-3 x 1 Kapsel pro Tag.

Warum sollte die Einnahme zu einer Mahlzeit erfolgen?
Damit soll sichergestellt werden, dass auch enthaltene fettlösliche Vitamine möglichst gut vom Körper aufgenommen werden.

Was passiert mit dem Stärkering aus dem Curcumin-Komplex nach der Curcumin-Aufnahme im Körper?
Der Stärkering wird im Magen-Darm-Trakt zu Maltose, etwas Maltotriose und Glucose abgebaut.

Kann Cefacur® K2 Boswellia / Cefacur® langfristig angewendet werden?
Ja, sowohl Cefacur® K2 Boswellia als auch Cefacur®  können dauerhaft eingenommen werden.

Wer sollte vor der Einnahme von Cefacur® K2 Boswellia / Cefacur® seinen Therapeuten fragen?
Schwangere, Stillende sowie Personen mit Erkrankungen der Gallengänge (z.B. Gallensteine) sollten zunächst mit dem Arzt Rücksprache halten –  vor einer Einnahme von Cefacur® K2 Boswellia zudem  Personen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen.

Wer sollte Cefacur® K2 Boswellia / Cefacur® nicht einnehmen?
Das Produkt ist nicht für Kinder und Jugendliche bestimmt.

Ist Cefacur® K2 Boswellia / Cefacur® für Allergiker geeignet
Ja, die Cellulosekapseln sind ohne Zusatz von Allergenen, zudem glutenfrei und enthalten auch keine Lactose, Gelatine, Aroma, Hefe sowie keine Polysorbate2 und kein Piperin/Pfefferextrakt.

* Cefacur® K2 Boswellia und Cefacur® tragen mit Vitamin D und Vitamin C zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Vitamin C unterstützt den Schutz der Zellen vor oxidativen Stress und eine normale Kollagenbildung für eine normale Knorpel- und Knochenfunktion. Vitamin D trägt zur Erhaltung normaler Knochen und einer normalen Muskelfunktion bei. Vitamin K (Cefacur® K2 Boswellia) unterstützt zudem die Erhaltung normaler Knochen.

Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.

Nicht für Kinder bestimmt. Curcuma-Präparate können den Gallenfluss anregen und sollten von Personen mit Erkrankungen der Gallengänge (z.B. bei Gallensteinen) nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. Auch Schwangere und Stillende sollten vor der Einnahme ihren Arzt befragen.
Bei Einnahme blutverdünnender Medikamente empfiehlt sich zudem vor einer Einnahme von Cefacur® K2 Boswellia die Rücksprache mit dem Arzt.

1 Purpura M et al. Analysis of different innovative formulations of curcumin for improved relative oral bioavailability in human subjects. Eur J Nutr (2018) 57:929 – 938.

2 Polysorbate: chemische Emulgatoren. In Studien mit Polysorbat 80 (E433)-Curcumin-Formulierungen sind unerwünschte Nebenwirkungen aufgetreten.

3 Pefferextrakt (Piperin) kann zu Unverträglichkeiten/Wechselwirkungen führen.